Weiter zum Inhalt

Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst

Im Museum Wilhelm Busch können Humor und Satire in ihrer ganzen Vielschichtigkeit erlebt werden: Herausfordernde Begegnungen mit brennenden Themen des Tages, lebendige Einblicke in vergangene Zeiten, vergnügliche Spiegelungen menschlicher Eitelkeiten.

Als Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst ist das Haus das führende internationale Zentrum der Bildsatire. Die Sammlungen umfassen Bildergeschichten, Zeichnungen nach der Natur und Ölgemälde von Wilhelm Busch sowie über 60.000 Karikaturen aus vier Jahrhunderten. Im Mittelpunkt stehen englische und französische Karikaturisten des 18. und 19. Jahrhunderts, Künstler satirischer Zeitschriften wie Simplicissimus oder The New Yorker sowie große Werkkomplexe wie die Nachlässe von F. K. Waechter, Roland Searle oder Marie Marcks.

Info

Ausstellungen

01.03.2024 - 30.06.2024

Ein Ort. Irgendwo. Internationale Karikaturen zum Thema Flucht, Migration und Fluchtursachen

Abb.: Wilhelm Busch Museum

Nie zuvor waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht oder sind aus anderen Ursachen aus ihrer Heimat migriert. Hinter jedem dieser Menschen steckt ein bewegendes Schicksal.

Mit dem internationalen Karikatur-Wettbewerb Ein Ort. Irgendwo hatte die EXILE-Kulturkoordination international Künstlerinnen und Künstler aufgerufen, ihre Erfahrungen, Eindrücke und Sichtweisen zum Thema Flucht und Migration in künstlerischer Form einzusenden.

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der eingesendeten Werke und ist damit ein Sprachrohr für Stimmen aus aller Welt. Die künstlerisch beeindruckenden Karikaturen illustrieren das breite Spektrum der Themen Flucht und Migration, die Schwierigkeiten, Hürden und den Schmerz, die Heimat und Familie zu verlassen, sowie die Hoffnung auf eine bessere Zukunft und die Unterstützung und Akzeptanz. Aber sie thematisieren auch die Kritik an strukturellen Bedingungen und Hindernissen und die Wahrnehmung unterschiedlicher, manchmal beängstigender gesellschaftlicher Reaktionen.

Diese Ausstellung sorgt für Denkanstöße und treibt den Diskurs zum Thema Flucht und Migration an. Die Antwort auf eine Frage steht immer noch aus: Wie bekämpfen wir die Ursachen von Flucht und verbessern zugleich die Bedingungen für die Flüchtenden?

Mehr Informationen zu dieser Ausstellung
16.03.2024 - 14.07.2024

anPFIFF! Schweiß und Leidenschaft auf dem Rasen

Das Wilhelm Busch Museum teilt die Begeisterung für den Fußball im Vorfeld der EM – und zwar mit seinem ureigensten humoristischen und kritischen Blick. Gezeigt werden viele Facetten des Fußballs, vor allem auch das gesellschaftliche Spielfeld in der Alltagskultur. Neben dem ironischen Zugang zum Sport beschäftigen sich die Zeichner*innen mit großen Werten wie Teamgeist, Toleranz und Respekt. Gleichzeitig tauchen auch Phänomene wie Hooliganismus, explodierende Spielergagen, rassistische Übergriffigkeit, Homophobie und der Diskurs um die Ungleichbehandlung der Geschlechter auf.
Die Ausstellung bringt garantiert jede*n zum Lachen – vielleicht auch ein bisschen zum Nachdenken.

Mehr Informationen zu dieser Ausstellung
16.03.2024 - 14.07.2024

Philip Waechter: Sehr berühmt!

Im „Kinderzimmer“ des Museums sind Originalillustrationen von Philip Waechter zu seinem bezaubernden Fußballbuch Sehr berühmt und zu seiner neuesten Kooperation Arnd Zeiglers wunderbares Fußballbuch zu sehen.

Mehr Informationen zu dieser Ausstellung
Info

Digital

Virtueller Rundgang durch die Ausstellung

Hier finden Sie die digitale Ausstellung

Sachgebiete

Kunstmuseen

Tourismusregion

Region Hannover

Georgengarten 1
30167 Hannover
Tel. (05 11) 16 99 99 11
service@karikatur-museum.de
www.karikatur-museum.de

Di - So 11 - 17 Uhr

Museumscafé / -restaurant
Museumsshop
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich

  • Führungen für Gruppen
  • Angebote für Kindergärten
  • Angebote für Grundschulen
  • Angebote für weiterführende Schulen
  • Kinderfreundliches Museum
  • Kindergeburtstage
  • Raumvermietung

  • Barrierefreier Zugang ins Gebäude
  • Barrierefreie Ausstellungen
  • Aufzüge vorhanden
  • Barrierefreies / behindertengerechtes WC im Museum
  • Sitzgelegenheiten

  • Wickelraum
  • Still- und Fütterraum
  • Spezielle Angebote für Kinder
  • Freier Eintritt bis 5 Jahre