Karte  Gesamtliste

Museumsverband

Jahrestagungen

Jahrestagung 2017 vom 16. bis 17. März 2017 im Wrack- und Fischereimuseum WINDSTÄRKE 10 in Cuxhaven

"(Kleine) Museen auf dem Weg ins 21. Jahrhundert"

Kleine Museen sind wichtige Einrichtungen der kulturellen Bildung und erfüllen soziale und kulturelle Funktionen für das Leben vor Ort. Welche Erwartungen und Herausforderungen stellen sich diese oftmals ehrenamtlich geführten Häuser? Und wie können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch den Museumsverband aktiv unterstützt und fachlich weiterqualifiziert werden? Mit diesen Fragestellungen setzten sich die rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auseinander.

2016

Kiekeberg
Museen Bewegen. 50 Jahre Museumsverband - 50 Jahre Arbeit für die Museen

2015
Hildesheim
Die niedersächsische Museumslandschaft - eine Erfolgsgeschichte zwischen Kontinuität und Wandel

2014 
Goslar  
Heimat – Herausforderung für die Zukunft der Museen

2013 
Braunschweig
Wie können Museen besser sichtbar werden?

2012 
Nordhorn    
Museen und Wirtschaft

2011 
Bremen   
Kulturelle Teilhabe in Museen – Modelle und Strategien

2010 
Osnabrück  
Natur im Museum – Museen und Natur; kundig, anregend, widersprüchlich, aufregend!

2009 
Cloppenburg
Forschungsmuseen – Museumsforschung – Forschende Museen

2008 
Bad Gandersheim 
Schlüssel zur Geschichte – Sammlung? Authentischer Ort? Quodlibet

2007
Hannover    
Vom Einzelkämpfer zum Teamplayer – Formen der Kooperation von Museen

2006 
Stade
Betrieb Museum

2005
Wolfsburg   
Die Rolle der Museen im Kulturleben einer Stadt

2004 
Nienburg  
Perspektiven, aber auch Probleme der Museen im ländlichen Raum….

2003 
Emden
Austausch und Zusammenarbeit der Museen über Ländergrenzen hinweg (mit NL)

2002 
Lüneburg   
Die vielfältigen Anforderungen an die Museen

2001
Bremerhaven       
Unterschiede zwischen Museen, Freizeitparks und Sciencecentern

2000 
Göttingen    
Forschung in Museen

1999
Delmenhorst
Industriemuseen

1998
Bramsche   
Wohin geht der Weg der Museen (Existenzberechtigung, finanzielle Bedrängnis)

1997
Gifhorn     
Zusammenschlüsse und Zusammenarbeit von Museen

1996 
Salzgitter    
Museum in der Provinz – Provinzialität im Museum?

1995 
Oldenburg  
(Stadt-)Geschichte im Museum

1994 
Clausthal-Zellerfeld   
Bergbaumuseen und Fragen der Museumsförderung und Entwicklung neuer Strukturen

1993 
Bad Pyrmont
Museen und Tourismus

1992 
Bremen   
Partnerschaftliche Museumsarbeit

1991 
Duderstadt  
Deutsch-deutsche Museumsarbeit

1990 
Lüneburg    
Entwicklung von Technik- und Industriehistorischen Museen (Gestaltung und Entwicklung)

1989 
Sögel (Emsland)   
Strukturen und Entwicklungen der Museen (mit NL)

1988 
Hildesheim
Großausstellungen – Pro und Contra

1987 
Hannover    
(außerordentliche MV)

1987
Aurich
Bildmedien des 19. Jh. unter besonderer Berücksichtigung historischer Photographie

1986 
Northeim  
u.a. Museumspädagogische Modellversuche

1985 
Verden
Bedeutung, Aufgaben und Praxis kleinerer Museen

1984
Celle
Museale Schausammlungen und Sonderausstellungen

1983 
Bederkesa  
Aufgaben und Funktionen eines Regionalmuseums

1982 
Goslar
Probleme der Konservierung und Restaurierung

1981 
Oldenburg
Bestandserhebung der Museen in Niedersachsen und Bremen

1980 
Braunschweig
Museen in Braunschweig und Umgebung – Schausammlungen, Magazine, Werkstätten, Planungen

1979 
Stade
Museumsstruktur- und Entwicklungsplan

1978 
Osnabrück  
Spezialmuseen und –sammlungen – Aufgaben und Probleme

1977 
Gifhorn      
Arbeitsmöglichkeiten heimatkundlicher Museen

1976 
Bremen/Bremerhaven     
Museumspräsentation und Museumspädagogik

1975 
Hannover    
Restaurierungswerkstätten und Restaurierung

1974HamelnVortrag „Theorien über die Rattenfängersage“

1973 
Jever
Vortrag: „Sollen jetzt neue Museen gegründet werden?“

1972 
Göttingen    
Vortrag: „Regionalmuseen – Aufgaben und Möglichkeiten“

1971 
Lembruch (Dümmer)         

1970 
Uelzen          

1969 
Hann. Münden       

1968
Bückeburg   

1967
Rotenburg (Wümme)        

1966 
Juist  

1966 
Hannover     

1965 
Rotenburg (Wümme)        

Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur