Karte  Gesamtliste

Museum

Industriemuseum "Oberer Eisenhammer"

  • Wasserüberfall, wo in Kürze wieder ein oberschlächtiges Wasserrad errichtet werden soll, Foto: Industriemuseum "Oberer Eisenhammer"
  • Esse mit historischem Gebläse u. Werkbank, Foto: Industriemuseum "Oberer Eisenhammer"
  • Hammergebäude mit Turbinenschacht, Foto: Industriemuseum "Oberer Eisenhammer"

Niedersächsische Industriegeschichte und tradierte Technik hautnah erleben – das können Sie in den Industriedenkmälern „Oberer und Unterer Eisenhammer“ in Exten.

Orange glüht das Spatenblatt unter dem schweren Hammer. Zu seiner Hochzeit wurden im „Oberen Eisenhammer“ jährlich bis zu 900 solcher Schaufeln hergestellt.

„Jeder ist seines Glückes Schmied“ – das wussten auch schon die hessischen Landgrafen: Um Industrie und Handel in der bis dahin rein agrarischen Grafschaft Schaumburg zu beleben, ließen sie im 18. Jahrhundert Eisenhämmer anlegen. Exten sollte zum Zentrum dieser Industrie werden. Bis in die 1950er Jahre dienten der wasserangetriebene Schwanzhammer und ein lederner Blasebalg der Herstellung eiserner Werkzeuge.

Nach einem zehnminütigen Fußmarsch durch das Weserbergland erschließen Sie das Eichen-Fachwerkgebäude aus dem 18. Jahrhundert.

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung

von : April
bis : Oktober

Besucheradresse

Am Eisenhammer 12
31737 Rinteln - Exten
Tel. (05751) 2401
info@heimatverein-exten.de
www.heimatverein-exten.de/index.php/museumsstandorte/oberer-eisenhammer

Wegbeschreibung

in Google Maps anzeigen

Bahnhof: Rinteln

Service

Parken
Parken
Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur