Karte  Gesamtliste

Aktuelles

Verbandszeitschrift "museums:zeit"

Im Dezember 2021 wird die nächste Ausgabe der „museums:zeit - Mitteilungsblatt Neue Folge Bd. 78“ zum Thema „Herausforderungen meistern – Museen in unruhigen Zeiten“ erscheinen. Wie gewohnt werden wir hiermit unseren Mitgliedern und Partnern ein weiteres Medium zur Berichterstattung und zum Erfahrungsaustausch über die aktuelle Museumsentwicklung in Niedersachsen und Bremen zur Verfügung stellen. (Blick ins Heft museums:zeit 2019, Download Inhaltsverzeichnis museums:zeit 2020).

Wir möchten Sie auch weiterhin ermuntern, sich aktiv an der inhaltlichen Gestaltung der museums:zeit zu beteiligen. Erbeten sind Textbeiträge aus und von haupt- und ehrenamtlichen Museen mit aussagekräftigen Digitalbildern zu aktuellen Fragen aus der niedersächsischen und bremischen Museumsarbeit.

Gerne nehmen wir Ihre Texte zu aktuellen Projekten, Ausstellungen, Publikationen, Tagungen, Veranstaltungen, konservatorischen Fragen sowie Grundsatzthemen der Museologie etc. entgegen.
Auch Volontärinnen und Volontäre sowie Musealoginnen und Musealogen werden aufgerufen, sich mit Beiträgen zu beteiligen. Ferner sind Berichte aus den Regionalen Arbeitsgemeinschaften und anderen Museumsnetzwerken willkommen.

Zu folgenden Rubriken würden wir uns freuen, Beiträge von Ihnen zu erhalten:

•    Tagungsberichte
•    Neueröffnungen von Museen und/oder Dauerausstellungen
•    Projekte
•    Museumsporträts
•    Museumsjubiläen und Museumspreise / -auszeichnungen
•    Aus den Arbeitsgemeinschaften und Museumsnetzwerken
•    Rezensionen zu Publikationen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schicken Sie bitte Ihre Beiträge bis zum 31. Juli 2021 an:

Museumsverband Niedersachsen und Bremen
Agnetha Untergassmair
Rotenburger Straße 21
30659 Hannover
Tel.: 0511 214 498 46
E-Mail: agnetha.untergassmair@mvnb.de

Die redaktionellen Hinweise und Musterseiten haben wir zum Download bereit gestellt. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle des MVNB.

Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur