Karte  Gesamtliste

Museumsverband

Internationaler Museumstag

Der Internationale Museumstag wird seit 1977 jährlich vom Internationalen Museumsrat (International Council of Museums / ICOM) ausgerufen. Er wird in Deutschland an dem zum 18. Mai nächst liegenden Sonntag begangen.

Ziel des Aktionstages ist es, auf die thematische Vielfalt der über 6.500 Museen in Deutschland und das breite Spektrum der Museumsarbeit aufmerksam zu machen. Museen leisten einen großen Beitrag zu unserem kulturellen und gesellschaftlichen Leben. Dieser Aspekt soll durch den Internationalen Museumstag in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt werden. Die Museen erhalten die Gelegenheit, ihr vielfältiges Angebot und ihre innovativen Ideen durch Aktionen, Mitmach-Angebote, Workshops oder (Themen-)Führungen einem breiten Publikum zu präsentieren. Als Besucher*innen, sind Sie herzlich eingeladen, die in den Museen bewahrten Schätze zu entdecken und sich von dem leidenschaftlichen Engagement der Museumsmitarbeiter*innen begeistern zu lassen.

Der Internationale Museumstag folgt jährlich einem wechselnden Motto. Es soll die unterschiedlichen Themen der Museumsarbeit beleuchten, aktuelle Themen aufgreifen und auf die Vielfalt der Museumslandschaft verweisen.

Die Koordination wird in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit aller Museumsverbände auf Länder- und Bundesebene durchgeführt. Der Museumsverband für Niedersachsen und Bremen ruft die Museen im Land dazu auf, sich mit ihren Aktionen am Internationalen Museumstag zu beteiligen. Er unterstützt die Museen im Marketing und bei der Kommunikation, steht ihnen bei der Eingabe ihrer Aktionen in die Datenbank zur Seite und ist einer der Partner, die den jährlich wechselnden niedersächsischen Auftakt des Aktionstages bestreiten.

Die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützen den Internationalen Museumstag bereits seit Jahren mit ihren Stiftungen. In Niedersachsen ist die Niedersächsische Sparkassenstiftung unser Partner. Die Schirmherrschaft für den Museumstag hat der Präsident des Bundesrates übernommen.

Internationaler Museumstag 2021

"Museen inspirieren die Zukunft" lautete das Motto des 44. Internationalen Museumstages, der weltweit am 16. Mai 2021 begangen wurde. 

Alle Museen waren aufgerufen, sich an dem Aktionstag zu beteiligen. Gerade in der aktuellen Zeit hat der internationale Museumstag einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, die Öffentlichkeit auf die Kreativität und Vielfalt unserer Museen aufmerksam zu machen.

Da lange Zeit nicht sicher war, ob und unter welchen Bedingungen die Museen an diesem Tag Besucher*innen empfangen durften, fand der Aktionstag auch 2021 zumindest in Teilen digital statt. Unter www.museumstag.de konnten nicht nur analoge, sondern auch digitale Angebote der Museen präsentiert werden.

Zudem hat der Deutsche Museumsbund mit der Social-Media-Aktion „Meine Entdeckung für Dich“ einen Einblick hinter die Kulissen ermöglicht und lud Museumsfachleute ein, ihren Museumsalltag mit anderen zu teilen. Was passiert hinter den Kulissen eines Museums und was begeistert die Mitarbeiter*innen an der Arbeit im Museum? Was sind Ihre Aufgaben, ihre Lieblingsobjekte oder Plätze im Museum, was hat Sie ins Museum geführt? Die Beiträge haben zum Teil einen sehr persönlichen und spannenden Einblick in die Museumsarbeit ermöglicht! 

Anlässlich des 44. Internationalen Museumstages hat der Deutsche Museumsbund eine Pressemeldung herausgegeben, die Sie hier als pdf-Datei einsehen können.

Internationaler Museumstag 2022

Der 45. Internationale Museumstag wird am 15. Mai 2022 begangen. Seien Sie auch dieses Jahr mit dabei und profitieren Sie von der Aufmerksamkeit für die Museumswelt.
Tragen Sie Ihre bereits jetzt nutzbaren, digitalen Aktionen wie Video-Führungen, Online-Sammlungen oder 360° Grad-Rundgänge in die Datenbank auf www.museumstag.de ein. Die bundesweite Plattform für digitale Museumsaktionen wird ab Mitte Januar veröffentlicht. 

Werbemittel (Postkarten, Plakate und Image-Klappkarten) können ab dem 3. Januar 2022 über das Formular in der Datenbank bestellt werden. Die Bestellfrist läuft noch bis zum 7. März 2022. 

Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur