Karte  Gesamtliste

Museum

Niedersächsisches Kutschenmuseum

  • Niedersächsisches Kutschenmuseum, Foto: I. C. Neumann

Die Kulturgeschichte der Kutsche ist lang - schon in der Antike wurden gefederte Reisewagen genutzt. In darauf folgenden Epochen entwickelten Wagenbauer und Stellmacher die fahrbaren Untersätze weiter und kreierten immer neue Modelle. Für jeden Zweck und jede Gelegenheit entstanden Varianten, wobei der gesellschaftliche Stand des Auftraggebers eine maßgebliche Rolle spielte. Während für Adelskutschen Gold und kostbare Bezugsstoffe verwendet wurden, fuhren einfache Leute und Bauern mit zweckdienlichen Fahrzeugen, die nach Bedarf umgebaut werden konnten. Die Sammlung des Lilienthaler Kutschenmuseums umfasst 35 Fahrzeuge unterschiedlicher Fabrikate und Bautypen vom Ackerwagen bis zur vornehmen Stadtkutsche. Besucher/-innen können Kutschen der Wagentypen Landauer, Kalesche, Victoria, Coupé, Gig, aber auch Dogcarts und Ponycarts in Augenschein nehmen.

Öffnungszeiten

nach telefonischer Anmeldung

Besucheradresse

Trupe 10
28865 Lilienthal - Trupe
Tel. (04298) 1707
hermann.cronjaeger@ewe.net
www.niedersaechsisches-kutschenmuseum.de

Service

Parken
Parken

Auszeichnung

Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur