Karte  Gesamtliste

Museumsverband

Zwischen Harz und Heide. Todesmärsche und Räumungstransporte im April 1945

Kontaktdaten

Gedenkstätte Bergen-Belsen
Anne-Frank-Platz
29303 Lohheide
Tel.: 05051 – 47 59-0
Fax: 05051 – 47 59-118
E-Mail

 

Anfang April 1945 räumte die SS das KZ Mittelbau-Dora. 40000 Häftlinge wurden in Viehwaggons verladen oder zu Fuß in Richtung Norden getrieben. Etwa die Hälfte der Transporte endete im KZ Bergen-Belsen.

Die Ausstellung zeigt das Ausmaß der Gewalt während der Todesmärsche und die in aller Öffentlichkeit begangenen Verbrechen.

 

Ausstellungsfläche 200 qm
Versicherungswert: 25.000 € 
Übernahme möglich ab: Oktober 2017
Bisher gezeigt in: Bergen-Belsen, Lüneburg, Seesen, Hannover, Osnabrück, Salzgitter, Neuengamme
Transportkosten: ja
Kosten für Auf- und Abbau: ja
Katalog/Faltblatt vorhanden: ja
Plakate zum Eindruck vorhanden: ja
Einladungen zum Eindruck vorhanden: nein
Lithos vorhanden: nein
Fotos vorhanden: ja
Kann ein Eröffnungsvortrag gehalten werden: ja
Sonstiges:2 Banner 2 x 2 m, 10 Ausstellungstische (insges. 30 lfd. Meter); 1 Geländemodell ca. 1,50 x 1 m, 2 Videomonitore

 

 

 

 

Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur