Karte  Gesamtliste

Museumsverband

Fortschritt! Frisch gepresst. Handschriften und Drucke aus dem Gutenberg-Museum Mainz

Kontaktdaten

Gutenberg--Museum  
Museum für Buch-, Druck- und Schriftgeschichte
Petra Nikolic, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Martina Illner, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 
Liebfrauenplatz 5
55116 Mainz
E-Mail: presse-gm@stadt.mainz.de 
Tel.: 06131/12-42 36 oder 12-2679 

 

„Fortschritt! Frisch gepresst“ – der Titel ist mehr als reine Sprachspielerei. So groß die Begeisterung war, die Gutenbergs Erfindung hervorrief, so hart ließ sie zwei Welten aufeinander prallen. Stürmisch und nachdrücklich eroberte der Buchdruck im 15. Jahrhundert die Medienwelt. Die Konfrontation von Alt und Neu, Tradition und Fortschritt, Anpassung und Regelbruch kennzeichnet das Werk der Schreiber, Buchmaler und Drucker, deren Kunst die Ausstellung präsentiert. Denn mehr als tausend Jahre lang waren Bücher von Hand kopiert worden – meist in klösterlichen Skriptorien, und erst seit dem 14. Jahrhundert auch von professionellen Schreibern und Buchmalern. Sie reagierten auf die schnell ansteigende Nachfrage der städtischen Bürger, die sowohl lesen als auch für die teuren Werke aufkommen konnten. Doch selbst die stetig wachsende Zahl an Berufsschreibern war schließlich nicht mehr in der Lage, den Bedarf zu decken. In diese Lücke stieß Gutenberg mit seiner Erfindung, die eine ungleich schnellere und wirtschaftlichere Buchherstellung ermöglichte. Der Buchdruck florierte und bewirkte damit den Niedergang der Schreiber und Buchmaler.

Die Ausstellung »Fortschritt! Frisch gepresst – Handschriften und frühe Drucke aus dem Gutenberg-Museum Mainz«  widmet sich der Veränderung, die Bücher, ihre Inhalte, Käufer und Produzenten durch Gutenbergs Erfindung, den Buchdruck, erfuhren. 73 originale Handschriften und Inkunabeln aus dem Bestand des Gutenberg-Museums laden zum Anschauen und Entdecken ein und bieten einen kurzen, aber prägnanten Ein- und Überblick in und über eine wichtige historische Epoche europäischer Kultur- und Technikgeschichte. Mit der Ausstellung geht es dem Gutenberg-Museum nicht nur darum, die Leistung seines Namensgebers zu vergegenwärtigen, sondern den Beginn einer Erfolgsstory zu schildern, die erst im elektronischen Medienzeitalter unserer Tage ihr Ende fand.

mehr...

Ausstellungsfläche: ca. 130 qm
70 Exponate
Versicherungswert: 452.000 €
Leihgebühr: 22.000 €
Übernahme möglich ab: sofort (Ausnahme: Januar bis April 2018)
Ellingen (2014), Süd-Korea, 3 Stationen (2016)
Transportkosten: ja
Kosten für Auf- und Abbau: ja
Katalog/Faltblatt vorhanden: ja
Plakate zum Eindruck vorhanden: nein
Einladungen zum Eindruck vorhanden: nein
Lithos vorhanden: nein
Fotos vorhanden: ja
Kann ein Eröffnungsvortrag gehalten werden: ja
Kosten für Eröffnungsvortrag: nach Absprache
Sonstiges: siehe unter mehr

Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur