Karte  Gesamtliste

Museum

Schinkenêum - Schinkenmuseum Apen

  • Durch Räuchern nur Zeit gewinnen für die Charakterbildung, Foto: Schinkenêum - Schinkenmuseum Apen
  • Das Schinkenêum in Apen, Foto: Schinkenêum - Schinkenmuseum Apen
  • Dem Schinken ein Raum der natürlichen Nachtluft, Foto: Schinkenêum - Schinkenmuseum Apen
  • Nach Jahren der Reife ein Zeugnis historischer Lebensmittelkultur, Foto: Schinkenêum - Schinkenmuseum Apen

In Apen im Ammerland benötigt ein guter Schinken eine Reifezeit von mindestens 18 Monaten, mitunter sogar von einigen Jahren. Nach alter Tradition stellt das 1748 gegründete Familienunternehmen Friedrich Wilhelm Meyer e. K. seit neun Generation Schinken her. Das Schinkenêum bietet Einblicke in die historische Räucherei und vermittelt ein Stück Lebensmittelkultur der vergangenen Jahrhunderte.

Während der Führung durch die denkmalgeschützte Produktionsstätte gelangen Besucher/-innen auch in die Räucherei und auf den Reifeboden und erfahren hier vom komplizierten Lüftungssystem, das ideale Voraussetzungen für eine lange Reifezeit bietet. Für Kinder wurde die Führung "Mit Speck fängt man Mäuse" entwickelt. Mit der Taschenlampe bewaffnet dürfen sie die dunklen Räume des Schinkenmuseums erforschen.

 

Öffnungszeiten

Mi - Fr 10 - 13 und 14 - 17, Sa 10 - 13 Uhr


und nach Vereinbarung

von : April
bis : September

Besucheradresse

Hauptstraße 212
26689 Apen
Tel. (04489) 6501

www.schinkeneum.de

Wegbeschreibung

in Google Maps anzeigen

Bahnhof: Augustfehn
Haltestelle Nahverkehr: Apen, Viehmarktplatz

Service

Bahn/Bus
Bahn/Bus
Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur