Karte  Gesamtliste

Museum

Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte - Augusteum

  • Augusteum, Landesmuseum Oldenburg, Foto: S. Adelaide
  • Augusteum Innenansicht, Landesmuseum Oldenburg, Foto: S. Adelaide
Mit Sicht auf den Schlossgarten wurde 1867 der zweigeschossige gelbe Klinkerbau in Anlehnung an florentinische Renaissancepaläste gestaltet. Die Kunst früher Neuzeit steht auch im Inneren des prächtigen Baus im Mittelpunkt. Massive Gemälde Alter Meister schmücken die Wände des Augusteums, das als Teil des Museums für Kunst- und Kulturgeschichte die bemerkenswerte Sammlung italienischer, niederländischer, französischer und deutscher Malerei vom 15. bis 18. Jahrhundert bewahrt. Den Grundstock bildet die Gemäldesammlung des Malers Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, die 1805 vom Oldenburger Herzog Peter Friedrich Ludwig erworben und in den folgenden Jahrzehnten erweitert wurde. Besucher/-innen sollten aber nicht nur die Kunst an den Wänden würdigen. Ein Blick nach oben an die Decke offenbart farbintensive Deckengemälde des Künstlers Christian Griepenkerl, der insbesondere das Treppenhaus mit allegorischen und mythologischen Inhalten kostbar ausgestattet hat.

Registriertes Museum 2008-2015, Museumsgütesiegel 2016 - 2022

Öffnungszeiten

Di - So 10 bis 18 Uhr

Besucheradresse

Elisabethstr. 1
26135 Oldenburg
Tel. (0441) 2207300
E-Mail
www.landesmuseum-ol.de

Wegbeschreibung

in Google Maps anzeigen

Bahnhof: Oldenburg Hbf
Haltestelle Nahverkehr: Schloßplatz, Am Festungsgraben

Service

Shop
Shop
Audioguide
Audioguide
Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur