Karte  Gesamtliste

Museum

Zinnfiguren-Museum Goslar

  • Die Schlacht Lutter am Barenberge, 27. August 1626, Foto: Zinnfiguren-Museum Goslar
  • Das Zinnfiguren-Museum in der Lohmühle, Foto: Zinnfiguren-Museum Goslar
  • Friedrich I., Barbarossa, Kniefall von Chiavenna, Foto: Zinnfiguren-Museum Goslar
  • Bürgerliches Goslar, Hirtenhaus, Foto: Zinnfiguren-Museum Goslar
  • Der Bergbau, Rammelsberg, Foto: Zinnfiguren-Museum Goslar
Erleben Sie die UNESCO-Welterbe-Stadt Goslar „en miniature“! Im Zinnfiguren-Museum in der restaurierten Lohmühle aus dem 16. Jahrhundert illustrieren mehr als fünfzig naturalistisch gestaltete Dioramen wichtige Stationen in der tausendjährigen Geschichte der Kaiser- und Bergstadt. Im Maßstab 1:60 werden der Bergbau im Rammelsberg, die einzigartige Oberharzer Wasserwirtschaft oder epochale Ereignisse wie der dreißigjährige Krieg nachgestellt. Eine kostenlose Audioführung vermittelt die historischen Hintergründe der Szenen. Besucher/-innen, die mehr über den Herstellungsprozess der Zinnfiguren erfahren möchten, sind in der offenen Werkstatt des Museums willkommen. Hier können Kinder und Erwachsene ihre eigenen Figuren gießen und bemalen.

Öffnungszeiten

Apr - Okt 10 - 17, Nov - März 10 - 16 Uhr, Montags geschlossen

Besucheradresse

Klapperhagen 1
38640 Goslar
Tel. (0 53 21) 2 58 89
E-Mail
www.zinnfigurenmuseum-Goslar.de

Wegbeschreibung

in Google Maps anzeigen

Bahnhof: Goslar Hbf
Haltestelle Nahverkehr: Brusttuch

Service

Shop
Shop
Audioguide
Audioguide
Mehrsprachigkeit
Mehrsprachigkeit
Bahn/Bus
Bahn/Bus

Auszeichnung

Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur