Karte  Gesamtliste

Museum

Gerhard-Marcks-Haus in Bremen

  • Gerhard-Marcks-Haus, Fassade
  • Frauenakt mit Tuch, 1920, Linde
  • Mädchen mit Zopf, Gerhard Marcks
  • Waldemar Grzimek, Taenzerin 1, 1965, Bronze
  • Skulpturenkeller
Klein, fein und von freundlicher Atmosphäre. Das Gerhard-Marcks-Haus, zwischen Kunsthalle und Theater im Grüngürtel der Bremer Wallanlagen gelegen, zählt zu den international anerkannten Bildhauermuseen. Den Grundstein hierfür legte Gerhard Marcks (1889-1981) im Jahr 1969 selbst. Heute bewahrt eine Stiftung sein Lebenswerk, bestehend aus einer Sammlung aus 400 Skulpturen, über 12.000 Handzeichnungen und mehr als 1.200 Blättern Druckgrafik.  Das Team des Hauses will Menschen für Bildhauerei begeistern und ihnen einen persönlichen Zugang dazu ermöglichen. Seine Schwerpunkte liegen auf anregenden, abwechslungsreichen Ausstellungen, der kunsthistorischen Forschung und der Vermittlung. Für Erwachsene, Jugendliche und Kinder werden regelmäßig Lesungen, Vorträge, und Exkursionen aber auch Kurse im eigenen Museumsatelier angeboten.

Registriertes Museum 2007-2014, Museumsgütesiegel 2015-2021

Zwischen August 2015 und Oktober 2016 wird das Gerhard-Marcks-Haus umgebaut.

Öffnungszeiten

Di - Mi 10 - 18, Do 10 - 21, Fr - So 10 - 18 Uhr

Besucheradresse

Am Wall 208
28195 Bremen
Tel. (04 21) 98 97 520
E-Mail
www.marcks.de

Wegbeschreibung

in Google Maps anzeigen

Bahnhof:
Haltestelle Nahverkehr:

Service

Shop
Shop
Mehrsprachigkeit
Mehrsprachigkeit
Bahn/Bus
Bahn/Bus
Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur