Karte  Gesamtliste

Museum

Besucherbergwerk und Grubenbahnmuseum Schroederstollen

  • Portal und Grubenbahn beim 1. Stollenfest 2011, Foto: Besucherbergwerk und Grubenbahnmuseum Schroederstollen
  • Schichten der Oberkreide 700 m im Stollen, Foto: Besucherbergwerk und Grubenbahnmuseum Schroederstollen
Unter dem Salzgitter-Höhenzug liegt eine der größten Eisenerzlagerstätten Deutschlands - Grundlage für ausgedehnten Bergbau und prägend für die Entwicklung der Region. Bei Groß Döhren erinnert der verschüttete Eingang zum 1968 stillgelegten Eisenerzbergwerk Georg-Friedrich an diese Zeit. Bis 2018 - fünfzig Jahre nach Einstellung des Betriebs - wird der Stollen in ehrenamtlicher Arbeit wieder freigelegt und zugänglich gemacht. Besucher/-innen dürfen dann die Welt unter Tage im Originalzustand der 1960er Jahre erleben. Dabei werden sie weder über ausgeleuchtete Wege gehen, noch Ammenmärchen von blinden Grubenpferden hören. Vielmehr erkunden sie den Stollen ganz authentisch: unbeleuchtet, feucht und stellenweise schlammig.
Bis zur Eröffnung des Untertagebereichs müssen Interessierte aber nicht warten. Die Bahnhofsanlage mit einer umfangreichen Sammlung von Lokomotiven und Grubenfahrzeugen ist schon heute zu besichtigen. Ein Blick von außen in den Stollen ist natürlich auch schon möglich.

Öffnungszeiten

Besuche nach Voranmeldung
von : April
bis : Oktober

Besucheradresse

Besucherbergwerk Schroederstollen
38704 Liebenburg - Groß - Döhren
Tel. (05341) 871971
E-Mail
www.schroederstollen.de

Wegbeschreibung

in Google Maps anzeigen

Bahnhof:
Haltestelle Nahverkehr:

Service

Eintritt frei
Eintritt frei

Weitere Museen in Liebenburg - Groß - Döhren

Sachgebiete

Kategorien

Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur