Weiter zum Inhalt

ZukunftsGut 2024

Die Commerzbank-Stiftung hat auch 2024 wieder das Förderprogramm "ZukunftsGut" mit einem Preisgeld von insgesamt 80.000 Euro aufgelegt.

Das Förderprogramm "ZukunftsGut" der Commerzbank-Stiftung richtet sich an öffentliche und private gemeinnützige Kulturinstitutionen in Deutschland, die Vermittlung als zentrale gemeinschaftliche Aufgabe für ihre Einrichtung erkannt haben und ausfüllen. Der Preis zeichnet zukunftsweisende Strategien und ihre Verankerung in kulturellen Institutionen aus. Er möchte dazu beitragen, den Stellenwert von Kulturvermittlung als teilhabeorientierte Kern- und Querschnittsfunktion zu stärken. Das Ziel ist, die Transformation klassischer Kultureinrichtungen mit Blick auf eine damit verbundene Lernkultur in den Einrichtungen zu unterstützen.

Gemäß der Förderstrategie der Commerzbank-Stiftung konzentriert sich ZukunftsGut auf die gegenwartsbezogene Vermittlung in den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Literatur, Theater sowie Kulturgeschichte. Bewerben können sich dementsprechend insbesondere Museen, Theater, Konzert-, Opern- und Literaturhäuser, die übergreifende Education- und Teilhabe-Programme entwickeln, um ihr kulturelles Erbe relevant zu machen für die Gegenwart und Zukunft. Der Preis richtet sich an Einrichtungen, die daran arbeiten, ihre Artefakte oder Produktionen einem diversen Publikum zugänglich zu machen, und die dabei einen milieuübergreifenden Ansatz nicht aus dem Blick verlieren.

Das Preisgeld versteht sich als fördernder Beitrag für die strategische und nachhaltige Weiterentwicklung dieser Vermittlungsarbeit sowie damit verbundener Veränderungsprozesse in den Kulturinstitutionen.

Auch im Jahr 2024 schreibt die Commerzbank-Stiftung ZukunftsGut in zwei Preiskategorien aus, um zum einen gezielt Kultureinrichtungen in urbanen und ländlichen bzw. kleinstädtischen Räumen anzusprechen und zum anderen den unterschiedlichen Voraussetzungen mit Blick auf Publikum, Reichweite und Auftrag stärker gerecht zu werden. Damit trägt ZukunftsGut der Vielfalt kultureller Einrichtungen in Deutschland Rechnung.

Vergeben werden jeweils drei Preise in den Kategorien urbaner sowie ländlich-kleinstädtischer Raum. Der erste Platz ist jeweils mit 25.000 Euro dotiert, der zweite mit 10.000 Euro und der dritte mit 5.000 Euro.

Bewerbungsfrist: 15. April 2024
Link zu weiteren Informationen: https://www.commerzbank-stiftung.de/zukunftsgut/zukunftsgut-2024

Die Arbeit des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen e.V. wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und den Senator für Kultur Bremen.