Karte  Gesamtliste

Aktuelles

Niedersächsisches Investitionsprogramm geht in die vierte Runde

Mit dem Niedersächsischen Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen unterstützt das Land Niedersachsen Kultureinrichtungen, die in der Regel über nicht mehr als drei Vollzeitstellen verfügen oder nicht mehr als fünf Neuproduktionen pro Jahr durchführen

Mit dem Förderprogramm sollen notwendige Anschaffungen sowie eine Weiterentwicklung der baulichen und technischen Infrastruktur ermöglicht werden. Ziel ist es, ein attraktives und zeitgemäßes Kulturangebot vorhalten zu können. Das Programm soll darüber hinaus zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements und privater Initiativen im Kulturbereich beitragen.

Gefördert werden:

  • bauliche Maßnahmen inklusive Erhaltungsmaßnahmen,
  • digitale Infrastruktur
  • Veranstaltungstechnik
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität
  • Maßnahmen zur Verbesserung der inhaltlichen Qualität
  • Anschaffungen zur Gewährleistung des Kulturbetriebs

Die im Rahmen der Ausschreibung beantragten Maßnahmen können auch Bestandteil von Förderanträgen an weitere Zuwendungsgeber sein.

Das Programm besteht aus zwei Förderlinien: Anträge mit einer Fördersumme von 1.000 Euro bis 25.000 Euro können direkt bei den regional zuständigen Landschaften und Landschaftsverbänden gestellt werden. Die jeweiligen Antragsstichtage werden durch die Landschaften und Landschaftsverbände festgelegt.

Fördersummen über 25.000 Euro bis zu 75.000 Euro können bis zum 30. Juni 2021 direkt beim MWK beantragt werden.

Weitere Informationen

Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur