Karte  Gesamtliste

Museum

Museum für Energiegeschichte(n)

  • Die Elektrizität lässt Haare zu Berge stehen, Foto: Museum für Energiegeschichte(n)
  • Besucher hören faszinierende Energiegeschichten, Foto: Museum für Energiegeschichte(n)
  • Wie funktioniert das Grammophon?, Foto: Museum für Energiegeschichte(n)
  • Auf der Landkarte des Radios leuchtet die Sendestation, Foto: Museum für Energiegeschichte(n)
Ob Glühlampe, Telefon oder Radio – die großen Erfindungen des Industriezeitalters haben eines gemeinsam: Ohne Energie hätte es sie nie gegeben. Dabei hat jede Erfindung ihre eigene, ganz besondere Geschichte: Das Museum für Energiegeschichte(n) hat diese zusammengetragen. Über 1.000 Exponate laden zu einer Zeitreise durch die Energieanwendung des vergangenen Jahrhunderts ein. Neben den Klassikern der Technik stehen Fehlentwicklungen und Kuriositäten wie das „Waschwunder Elvira“ und der beleuchtete Stopfpilz - ebenso wie die Erkenntnis, dass sich in jeder Neuentwicklung auch ein Stück Sozial- und Zeitgeschichte widerspiegelt. Das Museum erinnert auch daran, dass herausragende Persönlichkeiten wie Werner von Siemens, Heinrich Goebel und Emil Berliner in der Region Hannovers ihre Wurzeln hatten.

Öffnungszeiten

Di - Fr 9 - 16 Uhr

Besucheradresse

Humboldtstraße 32
30169 Hannover
Tel. (0511) 123 116-34941
E-Mail
www.energiegeschichte.de

Wegbeschreibung

in Google Maps anzeigen

Bahnhof: Hannover Hbf
Haltestelle Nahverkehr: Humboldtstraße, Schwarzer Bär

Service

Eintritt frei
Eintritt frei
Bahn/Bus
Bahn/Bus
Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur