Karte  Gesamtliste

Museumsgütesiegel

Träger des Museumsgütesiegels

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Museumsverband Niedersachsen und Bremen und die Niedersächsische Sparkassenstiftung führen die Museumszertifizierung seit 2006 als Kooperationspartner gemeinsam durch.

Die Partner über ihr Engagement für das Museumsgütesiegel:

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

„Ich freue mich sehr, dass wir damit über ein bewährtes Instrument modernen Qualitätsmanagements verfügen, das auch für andere Bundesländer vorbildlich sein kann. Das Gütesiegel ist ein Gewinn für die Museen in Niedersachsen und Bremen, denn es hilft ihnen, sich für die aktuellen Herausforderungen gut aufzustellen. Experten unterstützen die Museen in ihrer Profilschärfung, sie benennen die Entwicklungspotenziale und beraten die Museen auch in der Frage, wie sie neue Besucherinnen und Besucher gewinnen können.“

Dr. Gabriele Heinen-Kljajić, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, anlässlich der feierlichen Übergabe der Museumsgütesiegel 2015-2021 am 14. Januar 2015 in Hannover, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Niedersächsische Sparkassenstiftung

„Museumsförderung bedeutet für die Niedersächsische Sparkassenstiftung neben der Förderung von Museumsneugestaltungen oder Ankäufen zur Vervollständigung der Sammlungsschwerpunkte vor allem die stete Begleitung der Qualifizierung von Museen. Nur so kann exzellente Arbeit gewährleistet werden – dies ist unser Anspruch an die Museen in Niedersachsen und dies zeichnen wir auch mit dem Museumspreis der Niedersächsischen Sparkassenstiftung aus, der 2015 erneut ausgelobt wird.“

Dr. Sabine Schormann, Stiftungsdirektorin der Niedersächsischen Sparkassenstiftung,anlässlich der feierlichen Übergabe der Museumsgütesiegel 2015-2021 am 14. Januar 2015 in Hannover, Niedersächsische Sparkassenstiftung

Museumsverband Niedersachsen und Bremen

„In acht Jahrgängen des Museumsgütesiegels konnten den Museen zusätzliche Impulse für ihre Zukunft gegeben werden. Die Teilnahme am Museumsgütesiegel schafft für die Museen konzeptionelle Grundlagen, qualifiziert das Personal und stärkt die Museen in Bereichen, in denen sie sonst wenig Unterstützung erfahren, zum Beispiel in der Kernaufgabe der Erhaltung und der Vermittlung des ihnen anvertrauten Kulturgutes. Museen mit Gütesiegel müssen Marktplätze des öffentlichen Lebens sein, die selbst Öffentlichkeiten bilden, Diskurse initiieren und das konflikthaltige Aushandeln von opponierenden Interessen zu ihrem Anliegen machen“.

Dr. Friedrich Scheele, Vorsitzender des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen, anlässlich der feierlichen Übergabe der Museumsgütesiegel 2015-2021 am 14. Januar 2015 in Hannover, Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e.V.

Dieser Internetauftritt wird ermöglicht durch das Engagement der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur